Wasserwelten: Ruhr erleben!

Angeln am Baldeneysee

Foto: Ruhrverband

Foto: Ruhrverband

Beschreibung

Der Essener Baldeneysee ist ein wahres Paradies für Angler. Zahlreiche Fischarten (Karpfen, Zander, Barbe, Rapfen, Karausche, Wels, Hecht, Brasse, Bachforelle, Aland, Schleie, Rotauge, Döbel, Güster, Flussbarsch, Aal, Barsch, Nase) sind hier vertreten. Doch auch entlang der Ruhr gibt es viele Stellen, die sich unter Anglern großer Beliebtheit erfreuen. Dank Artenreichtum können die Gewässer ganzjährig beangelt werden. Wer dauerhaft am Angelsport interessiert ist, kann sich einem der vor Ort ansässigen Angelsportvereine anschließen. Eine kleine Übersicht hierzu finden Sie in der Rubrik Vereine. Gäste können sich auch ohne Mitgliedschaft vom Artenreichtum der Gewässer überzeugen, müssen jedoch im Voraus einen Erlaubnisschein beziehungsweise eine Tageskarte erwerben. Dies ist im „Fischerhaus am See“ oder auch Online unter www.meineangelkarte.de möglich. Für Angler ohne Ortskenntnis empfiehlt es sich, zunächst einen der Seitenarme der Ruhr zu beangeln. Das Fischen ist nur in der Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang erlaubt.

Kontakt:

Vereinsheim "Fischerhaus am See"
Stauseebogen 39
45259 Essen

 

Tel.: 0201-460777
Web: www.fischerhausamsee.de

Anfahrt:

Baldeneysee
Linien: S6 / 181
Haltestelle: Hügel

Preis:

Tageskarte ab 6,00 Euro